Naturheilverfahren

Naturheilverfahren eignen sich als selbständige, alternative Medizin oder als begleitende Therapien zur Schulmedizin.

Kräuter zur medizinischen Behandlung

Phytotherapie

Die Heilpflanzenkunde ist einer der Grundpfeiler der Naturheilkunde und hat eine jahrtausend alte Tradition. Moderne Phytotherapie kann innerlich und äußerlich, als alleinige oder als Zusatztherapie angewandt werden. Bei vielen Erkrankungen, wie zum Beispiel Entzündungen, Erkältungskrankheiten und Magen- und Darmbeschwerden wirkt sie hervorragend. Auch als vorbeugende und kurmäßige Anwendung hat sie sich bewährt.

Aromatherapie

Bei der Aromatherapie werden ätherische Öle als Heilmittel benutzt. Sie werden direkt aus der entsprechenden Heilpflanze gewonnen. Bis auf wenige Ausnahmen werden sie für Behandlungszwecke immer verdünnt angewandt. Die Anwendung und Wirkung ist je nach Öl unterschiedlich. Viele wirken gegen Viren, Bakterien oder Pilze. Sie sind desinfizierend und fördern die Heilung. Andere Öle beruhigen und entspannen während weitere beleben und Körper und Seele positiv beeinflussen.

Ausleitungsverfahren

Die Ausleitungsverfahren helfen dem Körper unerwünschte Stoffwechselprodukte schneller aus dem Körper zuschleusen. Schröpfen, Baunscheidtieren und andere Verfahren können den Organismus entlasten, entgiften. Der Lympfabfluss wird verbessert. Das Hormon- und Immunsystem wird aktiviert und Ausleitungsverfahren sorgen für eine bessere Durchblutung der Haut und anderen Organen.

Schröpfmassage

Sie wird hauptsächlich auf ganz bestimmten Bereichen des Rückens, den „Headschen Zonen“, ausgeführt. Reflektorisch werden Mikrozirkulation, Durchblutung, Lympfabfluss, Stoffwechsel- und Sauerstofftransport der Organe verbessert, Verspannungen und Schmerzen gelindert.

Bachblüten

Bachblüten sind speziell aufbereitete wässrige Auszüge aus 37 Pflanzen. Üblicherweise werde Bachblüten als verdünnte Mischung über den Tag verteilt eingenommen. Außerdem können sie äußerlich als Wickel, Auflagen, Einreibungen eingesetzt werden. Sie sind besonders hilfreich bei Befindlichkeitsstörungen, wie Stress, Angst, Unruhe und emotionalen Notfallsituationen.